ARBEITSGEMEINSCHAFT GRÜNER ORTSVEREINE

Das Grüner Tal

 


Dechenhöhle In der zweiten Hälfte des 19 Jahrhunderts wird uns über die Grüne berichtet:

Die Ortschaft Grüne liegt eine halbe Wegstunde westlich von Iserlohn entfernt, in einer Höhe von 555 Fuß (ca. 170 Meter) über dem Nullpunkt des Amsterdamer Pegel.

Sie liegt in einem warmen freundlichen Thale, umsäumt von charakterischen Kalksteinhügeln. Krankheiten, besonnders epidemische, kommen wenig vor.


Pater und Nonne Eisernes Kreuz Über den Grüner Bach können wir im Jahre 1804 lesen, er habe 24 "mit Werkstätten der Industrie belegte Wassergefälle" und das waren 2 Fingerhutsmühlen, 3 Hämmer, 3 Schleifmühlen, 1 Bleiche, 1 Messingwerk, 1 Messingdrahtrolle sowie 13 Eisendraht- rollen.

Steckbrief des Grüner Bachs:
Gewesserkennzahl: 276669
Quelle: bei 457m üNN auf der Gunzenheide im Grenzgebiet zu Hermer/Altena
Anzahl der Zuflüsse: 15 (erkennbare)
Länge: 11,6 km (offiziell)
Mündung: bei 129m üNN in die Lenne gegenüber der ehemaligen "Roten Halde"

pdf-iconLesen Sie hier weiter...


 

wiki-icon"Grüne (Iserlohn)" in der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia

pdf-icon"Die Geschichte der Grüne in Iserlohn" als PDF zum Download